K3 Film Festival 2019

Plakate, Flyer und Katalog

Mit großem Stolz werden die ersten Plakate aufgehängt. Auch die wunderschönen Flyer sind mittlerweile eingetroffen. Jetzt geht die Bewerbung des einzigen Kurzfilmfestivals in Kärnten so richtig los.
Ein großer Dank geht da an Denis Rauter, der sich für Gestaltung und Layout verantwortlich zeichnet.

Als Neuheit des noch so jungen K3 Kurzfilmfestivals gibt es heuer erstmals einen Programmkatalog mit ausführlichen Beschreibungen zu allen Filmen und den Bio- und Filmographien der RegisseurInnen.

An Kooperationspartnern konnten in den letzten Tagen das Grand Media Hotel Villach, welches alle Filmemacher beherbergen wird, one dark fin, das die einzelnen Kurzfilme für die Vorführung zusammenschneidet, und das stern, das die Gastronomie im Festivalcafé in der neuenbuehnevillach übernimmt, gewonnen werden.
Als Mitveranstalter fungiert auch dieses Jahr wieder das Filmstudio Villach.


Alles in allem intensive Vorbereitungstage und wir freuen uns schon auf das K3 int. Kurzfilmfestival Villach.

Anbei noch das Vorwort des Programmkataloges:

Sehr geehrte Besucher, liebe Filmemacher!
Es ist mir eine große Freude, Sie bei K3 internationales Kurzfimfestival hier in Villach begrüßen zu dürfen.
Die große Kunst des Kinos fängt oft beim Kurzfilm an und endet leider allzu oft beim Langfilm.
Der Kurzfilm ist wie keine andere Gattung dazu geeignet, in dem großen kommerziellen Format des

Kinos Experimente einzugehen und neue Wege abseits der ausgetrampelten Pfade des Langfilms zu erforschen.
Wir präsentieren Ihnen ein Programm, welches alle Facetten des Kurzfilms abbildet – von der Dokumentation über das Drama und die Komödie bis hin zum Experimental- und Kunstvideo.
Langeweile ist beim Kurzfilm nicht angesagt.
Auf Grund meiner Liebe zum Kino, ist es  mir ein großes Anliegen, in diese gewohnte Atmosphäre frischen Wind zu bringen und Ihnen ein völlig neuartiges Kinoerlebnis darbieten zu können- den kurzen Film.
Ich möchte mich recht herzlich beim Filmstudio Villach für die großzügige, organisatorische Hilfe bedanken.
Mein größter Dank geht an die Stadt Villach, die das Festival von Anfang an unterstützt hat  und auch zwei Auszeichnungen stiftet, sowie  an alle weiteren Sponsoren und Förderer, ohne die dieses Festival nicht möglich wäre.
Außerdem möchte ich den Filmemachern weiteres reges Schaffen wünschen und hoffe, dass sie durch das Festival Anerkennung und Unterstützung auf dem oft so mühevollen Weg des Filmemachens erhalten. Denn gerade im Kino ist die Spitze des Eisberges besonders klein und der Untergrund besonders tief. Einspielergebnisse in Millionenhöhe und Finanzierung aus der eigenen Tasche, das ist die Kluft, die dieses Kurzfilmfestivals ein wenig verkleinern will.
Mit der exklusiven Unterbringung der FilmemacherInnen im Grand Media Hotel Villach wollen wir einmal mehr unseren großen Respekt vor den eigentlichen Akteuren dieses Festivals zum Ausdruck bringen.
Es freut mich daher auch,  Auszeichnungen und Preisgelder in Aussicht stellen zu könnnen.
Ein Oscar ist es nicht und es gibt keinen roten Teppich, aber es gibt eine aufrichtige Anerkennung der Arbeiten. In dieser “Kommerzialisierung” - dem Vermitteln an ein großes Publikum - sehe ich den Widerspruch zwischen Kommerz und Kunst aufgehoben.

Ich wünsche Ihnen unterhaltsame, spannende und irritierende Filmtage in Villach.

Herzlichst,

Fritz Hock
Leiter des K3 int. Kurzfilmfestivals Villach

 

facebook-k3-festivalvimeo-k3-festivaltwitter-k3-festival

Folder

Förderer

villach kultur logo

Kaernten_Kultur_logo.jpg
bundeskanzleramt_kunst.jpg

K_FilmCommission_web.jpg

wko_filmwirtschaft-sponsor_web.jpg

vdfs_logo_german_web.jpg

Medienpartner

media-biz_logo_web.jpg

oe1_club_web.jpg

Partner

logo_film-center_web.jpg

logo_fvgfilmcommission_web.jpg

filmstudio-villach-logo_120px.jpg

Constantin_web.jpg

LOGO_tre_popoli_web.jpg

logo-subidadimonte-oro_web.jpg

logo_latteriefriulane_web.jpg

Logo_FOEFF.jpg